Suche
Suche Menü
[new_royalslider id="30"]

Bauerntage

Der 1. Münchner Bauerntag, 1999 im Münchner Westen erstmals veranstaltet, diente als Auftaktveranstaltung zur Vorstellung des „Leitprojektes Münchner Grüngürtel“. 2000 und 2002 wurde er dann in den beiden anderen eher ländlich strukturierten Gebieten im Norden und Osten von München wiederholt. Durchschnittlich jeweils 2000 bis 3000 Münchnerinnen und Münchner ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, Tuchfühlung mit Ochs und Traktor aufzunehmen oder die Bauernschmankerl zu kosten. Die Münchner Brauereien spendierten und zapften das Freibier.

Der Münchner Bauerntag war immer ganz bewußt als „Landwirtschafts-Happening“ gedacht, bei dem alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen waren zusammen mit der Münchner Bauernschaft und der Stadtverwaltung die ersten Erfolge rund um den Münchner Grüngürtel zu feiern. Wir waren anfangs maßgeblich und am Schluss vollständig für Planung, Koordination, Realisierung und Ausrichtung verantwortlich.